Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (16) DNA-Spur führt zu Tatverdächtigem

Feucht (ots) - Beamte der Polizeiinspektion Feucht konnten nun mithilfe einer sichergestellten DNA-Spur einen Einbruch in eine Gaststätte in der Nacht vom 28. auf 29. Mai 2011 klären. Ein 22-Jähriger gilt als der Tat dringend verdächtig.

Im angegebenen Tatzeitraum verschaffte sich der damals noch Unbekannte gewaltsam über die Eingangstür Zugang zu einem Restaurant in der Brauhausgasse. Anschließend wurde der im Eingangsbereich stehende Zigarettenautomat brachial aufgebrochen.

Eine vor Ort durchgeführte Spurensicherung führte die Beamten der Polizeiinspektion Feucht nun Anfang Dezember 2011 auf die Spur des Tatverdächtigen. Nach einem richterlichen Beschluss des Amtsgerichtes Nürnberg erfolgte schließlich eine Wohnungsdurchsuchung.

Es wurden Aufbruchswerkzeug und ein Chemikalienlabor aufgefunden. Nach ersten Erkenntnissen diente dieses dazu, Rauschgift herzustellen. Auch die Chemikalien wurden beschlagnahmt. Außerdem fanden die durchsuchenden Beamten Diebesgut, welches aus Aufbrüchen im Bereich Neumarkt stammte. Auch dieses wurde sichergestellt. In diesem Zusammenhang nahmen Beamte der Polizeiinspektion Neumarkt Mitte Dezember 2011 einen 22-Jährigen aus dem Raum Neumarkt fest. Ihm werden zwischenzeitlich 14 Einbruchsdiebstähle zum Vorwurf gemacht. Die Ermittlungen diesbezüglich dauern noch an.

Den 22-Jährigen aus dem Nürnberger Land erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des schweren Diebstahls und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Simone Wiesenberg/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: