Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2395) Festnahme nach versuchtem Tötungsdelikt

Nürnberg (ots) - Spezialeinheiten der Nürnberger Polizei haben heute Nachmittag (28.12.2011) einen 33-jährigen Mann festgenommen, der dringend eines versuchten Tötungsdeliktes verdächtig ist. Sein Opfer musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

Der Tatverdächtige soll in den Nachmittagsstunden des 27.12.2011 einem 23-jährigen Bekannten eine Stichverletzung im Oberkörper beigebracht haben. Das schwer verletzte Opfer wurde dann am Abend in der Nürnberger Nordstadt an einer Bushaltestelle sitzend aufgefunden. Es musste sofort in eine Klinik gebracht und ärztlich versorgt werden. Nach Auskunft der behandelnden Ärzte bestehe keine Lebensgefahr mehr.

Die Hintergründe der Auseinandersetzung zwischen den beiden Beteiligten sind noch unklar. Die Nürnberger Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg hat beim Ermittlungsrichter des Amtsgerichtes Nürnberg Antrag auf Erlass eines Haftbefehls wegen des Verdachts des versuchten Totschlags gestellt.

Es wird ggf. nachberichtet.

Bert Rauenbusch

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: