Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2309) Fußballderby 1. FC Nürnberg gegen SpVgg Greuther Fürth am 20. Dezember 2011

Nürnberg/Fürth (ots) - Am 20. Dezember 2011, 19.00 Uhr, findet das 254. Derby zwischen dem 1. FC Nürnberg und der SpVgg Greuther Fürth im e@syCredit Stadion in Nürnberg statt. Die Begegnung hat eine hohe sportliche Brisanz und wird als sogenanntes Risikospiel eingestuft. Die Verantwortlichen der beiden Vereine und die Polizei haben sich deshalb sehr intensiv auf dieses Ereignis vorbereitet und sind bestrebt, ein störungsfreies und rein sportlich orientiertes Fußballfest zu gewährleisten.

Insbesondere vor Spielbeginn (19.00 Uhr) muss bedingt durch den normalen Feierabendverkehr und den Besuchern des Christkindlesmarktes mit erheblichen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Anreisende Fans werden deshalb gebeten mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, zu deren Nutzung die Eintrittskarten berechtigen bzw. der Beschilderung des dynamischen Verkehrsleitsystems zu folgen. Verkehrsteilnehmer, die nicht zum Fußballspiel möchten, werden gebeten, den Bereich großräumig zu umfahren.

Die VAG erhöht vor Spielbeginn und nach Spielende ihre Kapazitäten im Bereich des öffentlichen Personennahverkehrs. Auch die Deutsche Bahn setzt vor und nach dem Spiel zusätzliche S-Bahnen und Regionalbahnzüge zwischen Nürnberg Hauptbahnhof und der Station Frankenstadion ein.

Die Fans des 1. FC Nürnberg und der SpVgg Greuther Fürth werden auf getrennten Anfahrtsrouten zum Stadion gelotst, um ein direktes Aufeinandertreffen und evtl. aufkommende Emotionen zu vermeiden.

Im Stadion besteht eine strikte Sektorentrennung, d. h. die Fans können nur den Eingang benutzen, der auf ihrer Eintrittskarte abgedruckt ist. Nach Spielende werden für die Fans des 1. FC Nürnberg nur die Tore im Nordbereich des Stadion geöffnet. Die Fans der SpVgg Greuther Fürth strömen in Richtung Süden ab.

Im Stadion wird alkoholreduziertes Bier ausgeschenkt. Alkoholisierte Fans müssen mit entsprechenden Abweisungen rechnen.

Die Polizei wird alles unternehmen, dass das sportliche Großereignis nicht durch einige wenige Randalierer in Verruf gerät. Die Fanströme werden deshalb von Polizeibeamten begleitet.

Das Spiel ist restlos ausverkauft. Nicht alle Fans konnten eine Eintrittskarte ergattern. Wir weisen in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es keine Public-Viewing-Übertragungen gibt und somit für Gästefans keine Möglichkeit besteht, das Spiel im Umfeld des Stadions zu verfolgen.

Die Polizei wünscht allen Fußballfans ein spannendes Spiel und appelliert an die Fans, unabhängig vom Spielausgang ein friedliches und faires Fußballfest zu feiern.

Am Montag, 19.12.2011, in der Zeit zwischen 10.00 Uhr und 11.00 Uhr, steht der Einsatzleiter, Herr Leitender Polizeidirektor Kurt Benisch, im Polizeipräsidium Mittelfranken, Medienraum 0.36, für Presseanfragen zur Verfügung. Vom 1. FCN wird Herr Daniel Kirchner als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Die Medienvertreter sind herzlich eingeladen.

Elke Schönwald/nn

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: