Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (199) Pkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt

      Schwabach (ots) - Am Mittwoch, 31.01.2001, gegen 05.20 Uhr,
kam es auf der Bundesautobahn 6, zwischen der Anschlussstelle
Leinburg und dem Autobahnkreuz Altdorf, Landkreis Nürnberger
Land, in Richtung Heilbronn zu einem Verkehrsunfall bei dem ein
36-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Kreis Schwandorf lebensgefährlich
verletzt wurde und ein Sachschaden in Höhe von ca. 25.000 DM
entstand.

    Der 36-Jährige fuhr mit seinem Pkw auf der rechten Fahrspur in Richtung Heilbronn nahezu ungebremst auf einen vorausfahrenden tschechischen Sattelzug auf. Der Pkw verkeilte sich unter dem Auflieger des Sattelzuges und wurde ca. 200 m mitgeschleift, dann löste sich der Pkw und geriet in Brand. Der 49-jährige tschechische Lkw-Fahrer und ein weiterer dazukommender deutscher Berufskraftfahrer befreiten den Pkw-Fahrer aus dem Wrack.

    Der Pkw-Fahrer, der offensichtlich nicht angeschnallt war, erlitt bei dem Aufprall auf den Lkw lebensgefährliche Kopfverletzungen.

    Zur Unfallaufnahme wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Bundesautobahn 6 in Richtung Heilbronn war bis gegen 07.50 Uhr komplett gesperrt. Der Verkehr wurde über die Anschlussstelle Leinburg aus- und umgeleitet. Ab 07.50 Uhr war die Bundesautobahn wieder einspurig befahrbar.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: