Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (195) Unter falschen Namen Waren für ca. 300.000 DM bestellt

      Nürnberg (ots) - Auf den Namen von insgesamt 11 nicht
existierenden Firmen soll ein 34-jähriger Nürnberger von April
1999 bis September 2000 bei Elektrogroßhändlern in der Region
Nürnberg und München Elektro- und Computerartikel im Wert von
annähernd 300.000 DM bestellt haben. Nach den bisherigen
Ermittlungen legte der Mann den Großhändlern falsche
Gewerbeanmeldungen vor, die er zum Teil mit Namen von Personen
aus seinem Bekanntenkreis ausfüllte, um einen entsprechenden
Warenkredit zu erhalten. Der 34-Jährige, der als selbstständiger
Kaufmann im Vertrieb von Computer- und Telekommunikationstechnik
unterwegs war, soll dann die so erhaltenen Geräte an ahnungslose
Kunden weiterverkauft haben. Da der Kaufmann seine Lieferungen
nicht bezahlte, wurde die Kriminalpolizei eingeschaltet, die dem
Mann im Herbst letzten Jahres auf die Spur kam und ihn festnahm.
Nach den umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizei in den
letzten Monaten legte der 34-jährige Nürnberger, der seit seiner
Festnahme in Untersuchungshaft sitzt, nun ein umfassendes
Geständnis ab.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010



Das könnte Sie auch interessieren: