Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2220) Radfahrerin lebensgefährlich verletzt - Zeugen gesucht

Fürth (ots) - Am Freitagabend (02.12.2011) ereignete sich in Fürth-Dambach ein Verkehrsunfall. Eine Fahrradfahrerin erlitt dabei zunächst lebensgefährliche Verletzungen.

Nach bisherigen Ermittlungen der Verkehrspolizeiinspektion Fürth, fuhr gegen 17:15 Uhr eine 65-jährige Frau mit ihrem VW die Zirndorfer Straße in Richtung Südwesttangente. Dabei stieß sie mit einer 17-Jährigen zusammen, die auf ihrem Fahrrad aus dem Vestnerweg kommend in die Zirndorfer Straße einfuhr.

Durch die Kollision und den anschließenden Sturz zog sich das Mädchen zunächst lebensgefährliche Verletzungen zu. Nach notärztlicher Erstversorgung vor Ort musste sie in ein Krankenhaus gebracht werden. Ihr Fahrrad wurde total beschädigt. Die Pkw-Lenkerin blieb unverletzt. An ihrem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Beide Unfallbeteiligten stammen aus dem Landkreis Fürth.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wurde ein Sachverständiger zur Klärung der Unfallursache hinzugezogen und der Pkw, sowie das Fahrrad sichergestellt.

Während der Unfallnahme war die Zirndorfer Straße für vier Stunden in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Es kam zu Behinderungen im Berufsverkehr. Für Bergungs- und Verkehrslenkungsmaßnahmen war die Feuerwehr Fürth und das THW eingesetzt.

Hinweise zum Unfallgeschehen nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Fürth unter der Rufnummer (0911) 973997-17 entgegen.

Robert Sandmann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: