Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2202) Ladendieb überwältigt

Nürnberg (ots) - Am Dienstagmittag (29.11.2011) drohte ein 27-Jähriger sich etwas anzutun, nachdem er bei einem Diebstahl in einem Kaufhaus in der Nürnberger Innenstadt ertappt worden war. Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte überwältigten ihn.

Der Mann wurde vom Ladendetektiv dabei beobachtet, als er gegen 12:45 Uhr in der Computerabteilung mehrere Videospiele einsteckte, ohne zu bezahlen. Vom Zeugen angesprochen und ins Büro begleitet, händigte er die Beute wieder aus. Nachdem der mutmaßliche Dieb erkannte, dass die Polizei verständigt worden war, versuchte er mit einem Sprung aus dem Fenster im 1. Stock zu entkommen. Hierbei konnte der Mann im letzten Moment vom Detektiv zurückgehalten werden.

Plötzlich zog der 27-Jährige ein Messer und drohte sich umzubringen. Der Aufforderung der zwischenzeitlich eingetroffenen Streife, das Messer abzulegen, kam er nicht nach. Unter dem Einsatz von Pfefferspray gelang es den Beamten, den Tatverdächtigen zu überwältigen und zu fesseln. Das Messer wurde sichergestellt.

Unbeteiligte wurden bei dem Vorfall nicht verletzt. Den Festgenommenen versorgte der Rettungsdienst hinsichtlich der Auswirkungen des Pfeffersprays in der Dienststelle.

Auf Grund der Suizidandrohung erfolgte die Überstellung an das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg. Ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls mit Waffen wurde eingeleitet.

Robert Sandmann/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: