Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2197) Opferstock gestohlen - Bildveröffentlichung

Nürnberg (ots) - Unbekannte Täter stahlen Mitte November aus einer Kirche in Nürnberg-Mögeldorf einen wertvollen Opferstock. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Am 13.11.2011 in der Zeit zwischen 10:00 Uhr und 19:20 Uhr suchten die Diebe die unverschlossene Kirche am Kirchenberg auf und nahmen den ca. 40 kg schweren Opferstock mit. In ihm befand sich Bargeld in Höhe von rund 15 Euro. Allerdings ist der Wert des Opferstockes weit höher.

Möglicherweise haben die unbekannten Täter den sakralen Gegenstand in ein Fahrzeug eingeladen und sind dann davongefahren.

Beschreibung des Opferstockes:

hergestellt um 1902,

Material: Holz, lasiert, gesägt, geschnitzt Maße: Höhe: 104 cm & 19,5 cm (Sockel) & 68,5 cm (Schaft); Breite: 28 cm (Sockel); Tiefe: 28 cm (Sockel)

Hochformatiger, im Sockelgrundriss quadratischer Opferstock, der Sockelbereich unten mit einem ausgeschnittenen dreipassähnlichen Bogen auf jeder Seite, die Oberseite dachförmig ansteigend. Der Schaftbereich an den Ecken mit Rundprofilen vor stegartigen Aussparungen, die Vorderseiten jeweils mit einer geschnitzten stilisierten Ranke mit lilienförmigen Enden und in der Mitte liegender Blüte. Der obere Abschluss als eiserne Manschette mit plastischem Blütendekor, erhabener Münzeinwurf, an der Vorderseite Scharnier mit Band und Öse und modernem Vorhängeschloss.

Zeugen, die entsprechende Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 2112 - 3333 in Verbindung zu setzen. Auch besteht die Möglichkeit, dass der Opferstock an entsprechende Antiquitätengeschäfte verkauft worden ist.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: