Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2195) Mit über 2 Promille entgegen der Fahrtrichtung gefahren

Höchstadt an der Aisch (ots) - Gestern Abend (28.11.2011) ereignete sich auf der BAB 3 auf Höhe der Anschlussstelle Pommersfelden ein schwerer Verkehrsunfall, nachdem ein 45-Jähriger mit seinem Lastkraftwagen entgegen der Fahrtrichtung auf die Autobahn auffuhr. Ein 54-Jähriger erlitt schwere Verletzungen.

Gegen 23.15 Uhr fuhr der 45-Jährige mit seinem 25-Tonner auf der Richtungsfahrbahn Würzburg in falscher Richtung. Nach kurzer Fahrt streifte er den in Richtung Würzburg fahrenden 54-jährigen Fahrer eines Kleintransporters, welcher anschließend noch mit einem weiteren Sattelzug kollidierte. Danach geriet der Kleintransporter in die Mittelschutzplanke und blieb defekt auf der linken Fahrspur liegen. Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen und musste durch den Rettungsdienst in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht werden.

Der Lastwagen des Unfallverursachers kam auf Höhe des Verzögerungsstreifens der Anschlussstelle Pommersfelden in Fahrtrichtung Würzburg, entgegen der Fahrtrichtung, im Straßengraben zum Liegen. Der Fahrer blieb unverletzt. Ein Alkoholtest ergab, dass er erheblich unter Alkoholeinwirkung stand.

Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet und sein Führerschein sichergestellt. Es entstand Sachschaden in Höhe von annähernd 30.000 Euro.

Simone Wiesenberg/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: