Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2104) Geldbörse entwendet - Tatverdächtiger ermittelt

Nürnberg (ots) - Eine vermeintlich gut gemeinte Umarmung führte Ende Oktober zum Diebstahl eines Geldbeutels. Die Kriminalpolizei Nürnberg konnte nun einen 17-Jährigen als Tatverdächtigen ermitteln.

Am 21.10.2011 gegen 21:00 Uhr fuhr die Geschädigte (ebenfalls 17 Jahre alt) mit einem Linienbus in Richtung Innenstadt. Während der Fahrt setzte sich ein ihr unbekannter Jugendlicher neben sie und flirtete mit der jungen Frau. Dabei kam es auch zu Umarmungen, die der zunächst Unbekannte nutzte, um die Geldbörse aus der Handtasche seines Opfers zu ziehen.

Wenig später stellte die 17-Jährige den Verlust der Geldbörse mit persönlichen Papieren und ca. 60 Euro Bargeld fest und erstattete Anzeige bei der Nürnberger Polizei.

Umfeldermittlungen führten nun zu dem Tatverdächtigen, der das erlangte Geld bereits zusammen mit seinen Freunden bei einem Besuch eines Schnellrestaurants ausgegeben hatte.

Der Jugendliche muss sich nun wegen Diebstahls verantworten.

Michael Sporrer/nn

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: