Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2011) Nach Schlägerei Zeugen gesucht

Nürnberg (ots) - Nach einer heftigen Auseinandersetzung unter mehreren Männern am späten Abend des 31.10.2011 in der Nürnberger Innenstadt sucht die Kriminalpolizei Tatzeugen.

Gegen 21.30 Uhr trafen im Bereich Pfannenschmiedsgasse/Höhe Mauthalle mindestens vier Männer, die zum Teil aus Staaten der Russischen Föderation stammen, auf drei heranwachsende irakische Staatsangehörige (17-20 Jahre). Nach einer kurzen verbalen Auseinandersetzung schlugen die Männer dann auf die drei Iraker ein und traten offensichtlich auch mit den Füßen nach ihnen, als diese zum Teil schon auf dem Boden lagen. Anschließend flüchteten die Männer, um bereits wenige Minuten später im Bereich der Vorderen Sterngasse/Grasersgasse auf einen 19-Jährigen zu treffen, der ebenfalls aus der Russischen Föderation stammt. Auch der 19-Jährige wurde geschlagen und offensichtlich mit einem messerähnlichen Gegenstand an der Hand verletzt. Der 19-Jährige lief dann zu einem nahe gelegenen Hotel, von wo aus die Polizei verständigt wurde. Die Schläger flüchteten. Im Zuge von Fahndungsmaßnahmen konnten zwei Tatverdächtige (21 und 22 Jahre) festgenommen werden. Zum Teil standen die Beteiligten mehr oder weniger unter Alkoholeinwirkung.

Die Verletzten wurden vom Rettungsdienst ambulant behandelt. Ein 18-Jähriger, der in die Auseinandersetzung an der Pfannenschmiedsgasse verwickelt war, wurde in eine Klinik eingeliefert. Dort stellten sich seine Verletzungen glücklicherweise nicht, wie anfänglich vermutet, als schwer heraus.

Die beiden Festgenommenen wurden dem Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei überstellt. Nach mindestens zwei weiteren Tatverdächtigen wird noch gefahndet.

Die genauen Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch unklar. Deshalb sucht die Kriminalpolizei nach möglichen Tatzeugen. Es wird wegen des dringenden Tatverdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken in Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333.

Peter Schnellinger/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: