Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1967)Banküberfall in der Fürther Innenstadt - Tatverdächtiger festgenommen

Fürth (ots) - Wie mehrfach berichtet (Meldung 383, 397 u. 491), überfielen zwei zunächst Unbekannte in den Nachmittagstunden des 28.02.2011 die Hauptstelle der Sparkasse Fürth und flüchteten. Die Polizei in Hessen nahm einen der Tatverdächtigen fest.

Kurz vor 13:45 Uhr betraten damals die beiden Männer die Schalterhalle der Sparkasse in der Maxstraße 32. Unter Vorhalt einer Schusswaffe bedrohten sie Angestellte und forderten die Herausgabe von Bargeld. Wenige Augenblicke später flüchteten sie mit einer Beute in Höhe von mehreren Tausend Euro aus der Bank in Richtung Fürther Hauptbahnhof. Angestellte und Kunden kamen mit dem Schrecken davon.

Im Zuge der Ermittlungen kam das Fachkommissariat der Fürther Kripo zwei Osteuropäern auf die Spur. Zwischenzeitlich nahm die Polizei in Frankfurt am Main einen 28-jährigen Tatverdächtigen fest. Nach dem Komplizen Alexej DOROSCHKOV (26) wird weiterhin mit Haftbefehl wegen des Verdachts der schweren räuberischen Erpressung gefahndet.

Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, ist von privater Seite eine Belohnung von 5.000,-- Euro ausgesetzt. Diese wird unter Ausschluss des Rechtsweges vergeben.

Vor dem Hintergrund bundesweit stattgefundener Raubüberfalle auf Geldinstitute werden die Ermittlungen zentral durch das Polizeipräsidium Recklinghausen geführt. Für Auskünfte wird gebeten, sich an die Pressestelle Recklinghausen unter der Telefonnummer (02361) 55 - 0 zu wenden.

Robert Sandmann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Pressestelle
Telefon: 02361/55-0
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: