Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (67) Handy-Raub vom Neujahrstag aufgeklärt

Nürnberg (ots) - Wie mit Pressemitteilung vom 02.01.2001 berichtet, wurden am 01.01.2001, gegen 22.00 Uhr, zwei 14-jährige Schüler von drei unbekannten Jugendlichen (2 Jungen, 1 Mädchen) mit einem Butterfly-Messer bedroht und beraubt. Beim Verlassen eines Schnellrestaurants in der Allersberger Straße waren die beiden Schüler zunächst angesprochen und nach Zigaretten gefragt worden. Nachdem die beiden Schüler jedoch keine Zigaretten bei sich hatten und weiter gingen, folgten die drei Täter den beiden bis in einen Hausflur in der Ottilienstraße. Dort bedrohten die drei Täter die Schüler mit einem Butterflymesser und raubten einem der beiden Schüler dessen Handy. Einer der drei jugendlichen Täter trug bei dem Raub eine auffällige Goldkette mit dem Namen der Hip Hop Band «Wu Tang». Ein Hinweis aus der Bevölkerung führte die Kripo Nürnberg gestern zu einem 17-jährigen arbeitslosen Nürnberger, der eine solche auffällige Kette besitzt. Der 17-Jährige sowie seine beiden Mittäter, ein 22-jähriger Hilfsarbeiter aus Nürnberg und eine 19-jährige Arbeitslose aus Nürnberg, wurden festgenommen. Die drei, welche bei der Polizei nicht unbekannt sind, zeigten sich geständig. Das geraubte Handy konnte bei dem 22-Jährigen sichergestellt werden. Die Kripo Nürnberg prüft jetzt, ob das Trio auch für weitere Taten in Frage kommt. Die drei Festgenommenen wurden heute Vormittag dem Ermittlungsrichter überstellt. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Telefon: 0911-211-2011/12 Fax: 0911-211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: