Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (19) Hubschrauber kappte Hochspannungsleitung

      Ansbach (ots) - Großes Glück hatte gestern Abend,
02.01.2001, gegen 21.00 Uhr, die Besatzung eines
US-Militärhubschraubers. Bei einem Übungsflug gerieten die
beiden Piloten nördlich von Bad Windsheim in eine
Überlandleitung, konnten aber den Kampfhubschrauber sicher zu
Boden bringen.

    Die beiden in Illesheim, Landkreis Ansbach, stationierten Soldaten haben sich nach Angaben der US-Army mit ihrem Kampfhubschrauber auf einem nächtlichen Übungsflug befunden. Zwischen Oberntief und Unterntief (Ortsteile der Stadt Bad Windsheim) geriet die Besatzung aus noch nicht geklärter Ursache in eine 20-KV-Hochspannungsleitung. Hierbei wurde die Leitung durchtrennt und stürzte zu Boden. Es entstand ein Kurzschluss, weshalb die Stromversorgung von mehreren Ortschaften im nördlichen Raum von Bad Windsheim für einige Stunden unterbrochen war. Der Hubschrauber wurde nur leicht beschädigt; die beiden Piloten konnten daher ohne Verletzungen notlanden. Der Schaden an der Hochspannungsleitung beträgt nach ersten Schätzungen ca. 15.000 DM.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Ansbach -  Pressestelle
Telefon: 0981-9094-213
Fax:        0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: