Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1)Aus Angst gegen Pkw gerannt

      Nürnberg (ots) - Am Freitagnachmittag, den 22.12.00, wurde
ein 24 Jahre alter Mann in der Königstorpassage von einem
Unbekannten nach Geld angebettelt. Als er sich weigerte, Geld zu
geben, kam es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung ohne
weitere Folgen. Als kurz danach die beiden Personen auf der
Strab-Insel Höhe Bahnhof wieder aufeinander trafen, sagte der
Unbekannte:«Jetzt rück endlich die Kohle raus!» Hierei zog er
ein Messer aus der Tasche und hielt es vor dem Geschädigten in
er Hand. Dieser bekam Angst und rannte in Richtung Bahnhof über
die Straße. Dabei wurde er von einem Fahrzeug erfasst und leicht
verletzt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Nürnberg - Einsatzzentrale
Telefon: 0911-211-2350
Fax:        0911-211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: