Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (15) Kanzleieinrichtung zerstört

      Nürnberg (ots) - Heute, 18.12.2000, gegen 12.00 Uhr, wurden
Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd zu einem Anwesen in
der Nürnberger Südstadt gerufen. Dort stellten sie fest, dass
ein 41-jähriger Mann mit einem Zimmermannshammer durch
Einschlagen der Eingangstüre in eine Betreuungskanzlei
eingedrungen war und dort weitere Schäden an der Büroeinrichtung
und der Computerausstattung verübte.

    Als ihm die vorläufige Festnahme erklärt wurde, bedrohte er die Streife mit dem Hammer. Nur durch Einsatz des Pfeffersprays gelang es schließlich, den Mann zu überwältigen und zu fesseln.

    Wie sich herausstellte, ist der 41-Jährige offensichtlich psychisch erkrankt und wird von der Kanzlei betreut. Er wurde nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg in ein Bezirkskrankenhaus gebracht und ärztlicher Betreuung zugeführt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

    Der Sachschaden in der Kanzlei ist nicht unerheblich und wird auf ca. 22.000 DM geschätzt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: