Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1) DNA führte zu Tatverdächtigem

      Nürnberg (ots) - Wie mit OTS am 09.04.99 berichtet, war am
06.04.99, gegen 15.00 Uhr, eine 17-jährige Frau von einem damals
unbekannten Autofahrer zunächst angehalten und anschließend
massiv sexuell belästigt worden.

    Der Unbekannte hatte seinen Pkw in Nürnberg, in der Brückenstraße, auf Höhe der Einmündung Deutschherrnstraße, abgestellt und war der Frau über die Roon- und Hochstraße zur Moltkestraße nachgelaufen. In einer Hofeinfahrt belästigte er sie massiv sexuell, wobei er auch onanierte. Anschließend war er in Richtung Hochstraße geflüchtet.

    Ein DNA-Test führte nun zur Ermittlung eines 26-jährigen Tatverdächtigen aus Nürnberg. Er ist bei der Nürnberger Kriminalpolizei kein Unbekannter und bereits einschlägig in Erscheinung getreten. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen sexueller Nötigung eingeleitet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: