Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (5) Polizeibeamte bespuckt und beleidigt

      Nürnberg (ots) - Am Dienstagmittag, 28.11.2000, kurz nach
13.00 Uhr, wurde eine Streife der Polizeiinspektion
Nürnberg-Mitte in der Königstorpassage von einem Passanten auf
eine Schlägerei unter Stadtstreichern aufmerksam gemacht. Die
beiden amtsbekannten Obdachlosen, die sich bei Eintreffen der
uniformierten Streife (ein Beamter/eine Beamtin) immer noch
heftig stritten, wiesen die Anschuldigung zurück, sich
gegenseitig geschlagen zu haben. Da einer der beiden, ein
29-jähriger Staatenloser, so stark angetrunken war, dass er
sogar kurzzeitig im Stehen einschlief, wurde er in Gewahrsam
genommen.

    Mit dieser Maßnahme war er jedoch nicht einverstanden und weigerte sich, mit in die Dienststelle zu fahren. Unter Anwendung unmittelbaren Zwangs wurde er deshalb zum Streifenwagen gebracht. Dabei spuckte der Betrunkene einen Beamten mehrfach an, der allerdings jedes Mal reaktionsschnell ausweichen konnte. Des Weiteren beleidigte er die Streife mit verbalen Kraftausdrücken.

    Die Staatsanwaltschaft stellte deshalb gegen den 29-Jährigen Haftantrag. Er wurde in der Haftzelle ausgenüchtert und gestern, 29.11.2000, dem Haftrichter vorgeführt. Wie sich bei einer Überprüfung herausstellte, war er erst am 20.11.2000 nach fast einjähriger Haft aus der Justizvollzugsanstalt entlassen worden.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: