Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (6) Tödlicher Betriebsunfall

      Nürnberg (ots) - Heute früh, gegen 08.00 Uhr, wollte ein
32-jähriger Lastzugfahrer aus Landsberg/Lech Waren zu einer
Firma anliefern, die ihr Lager in der Kongresshalle in Nürnberg
hat. Da der Fahrer ortsunkundig war, hielt er vor dem Gebäude
und es stieg dann ein 57-jähriger Lagerarbeiter zu, der den
Fahrer in den Innenhof der Kongresshalle zu einer bestimmten
Rampe lotste.

    Der Lagerarbeiter aus Nürnberg stieg dann wieder aus dem Führerhaus und ging hinter den Lkw in Richtung Rampe. Der 32-Jährige fuhr mit seinem Lastzug rückwärts sehr langsam zum Rampentor. Da zu diesem Zeitpunkt das Licht im Bereich der Rampe anging, war der Fahrer der Meinung, dass dies der Lagerarbeiter eingeschaltet hätte. Tatsächlich hatte aber der Lagerverwalter das Licht eingeschaltet und der Lagerarbeiter befand sich noch hinter dem Anhänger. Dort wurde er beim Rückwärtsfahren schließlich gegen die Rampe gedrückt. Der 57-Jährige erlitt dabei lebensgefährliche Kopfverletzungen. Er wurde vom Rettungsdienst sofort in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er inzwischen verstarb.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: