Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2) Zwei Mal Kinder angefahren und jeweils geflüchtet

      Nürnberg (ots) - Am 21.11.2000, gegen 07.45 Uhr, befand
sich ein 13-jähriger Junge in der Habsburgerstraße in Nürnberg
auf dem Weg zur Schule. Beim Überqueren der Fahrbahn wurde er
von einem dunkelgrünen Pkw-Kombi mit Laufer Kennzeichen (LAU-RW
?) erfasst. Das Kind fiel auf die Motorhaube, und von dort aus
wurde es auf die Straße zurück geschleudert. Der Pkw-Fahrer
hielt kurz an, kurbelte das Fenster herunter und rief noch
sinngemäß: «Pass doch auf, wo du hinläufst!» Danach fuhr er,
ohne sich um den verletzt auf der Fahrbahn liegenden Jungen zu
kümmern, weiter und bog rechts in die Hermann-Kolb-Straße ab.

    Das Schulkind trug erhebliche Prellungen davon. Ein Krankenhausaufenthalt ist jedoch glücklicherweise nicht erforderlich.

    Gegen 17.00 Uhr wollte ein 9-jähriges Mädchen die Gudrunstraße in Nürnberg auf dem dortigen Zebrastreifen im Bereich der Allersberger Straße überqueren. Das Kind wurde dabei von einem grauen Opel mit Kitzinger Kennzeichen angefahren und auf die Fahrbahn gestoßen. Auch in diesem Fall fuhr der Fahrer, ohne sich um das verletzte Kind zu kümmern, davon. Passanten versorgten das verletzte Mädchen, das eine starke Prellung am Bein davontrug.

    In beiden Fällen bittet die Verkehrspolizei um Hinweise auf die unfallflüchtigen Fahrer unter der Telefonnummer: 0911/ 6583-163.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: