Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (6) Feuerwerkskörper aus fahrendem Auto geworfen

      Nürnberg (ots) - Durch einen aus dem Fenster eines
fahrenden Autos geworfenen Feuerwerkskörper gefährdeten vier
junge Männer gestern Abend, am 20.11.2000, den 20-jährigen
Fahrer eines nachfolgenden Pkw.

    Der 20-Jährige war mit seinem Pkw BMW auf der Steinbühler Straße in Richtung Frauentorgraben unterwegs, als plötzlich aus dem vor ihm fahrenden Geländewagen ein funkensprühender Gegenstand, wie sich später herausstellte, ein Feuerwerkskörper, geworfen wurde. Der 20-Jährige versuchte instinktiv dem Gegenstand auszuweichen und wäre hierbei fast mit einem anderen Fahrzeug zusammen gestoßen. Über Handy verständigte er die Polizei und so konnte der Geländewagen am Plärrer angehalten werden.

    Die vier Insassen, ein 19-jähriger Mechaniker, ein 21-jähriger Fliesenleger und zwei 20-jährige kaufmännische Angestellte, bestritten jedoch, einen Feuerwerkskörper aus dem Fenster des Wagens geworfen zu haben, obwohl in dem Geländewagen mehrere Feuerwerkskörper aufgefunden und sichergestellt wurden.

    Letztlich wurde aber der 21-jährige Fliesenleger von dem Insassen des gefährdeten Pkw identifiziert.

    Ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurde eingeleitet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: