Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (6) Bei Verkehrsunfall schwer verletzt

      Schwabach (ots) - Am Dienstag, 7. November 2000, gegen
16.20 Uhr, ereignete sich auf der Bundesautobahn 6, zwischen der
Anschlussstelle Roth und dem Autobahnkreuz Nürnberg-Süd,
Landkreis Roth, in Fahrtrichtung Amberg, ein Verkehrsunfall bei
dem eine Person schwerst verletzt wurde und ein Sachschaden in
Höhe von 30.000 DM entstand.

    Ein 31-jähriger Pkw-Fahrer aus Göppingen fuhr auf den vorausfahrenden Pkw eines 26-jährigen Nürnbergers auf. Beide Fahrzeuge blieben auf der linken Fahrspur stehen. Der 26-jährige Nürnberger wollte zur Absicherung ein Warndreieck aufstellen. Ein 29-jähriger Pkw-Fahrer aus Erlangen erkannte die Situation zu spät. Er erfasste den 26-Jährigen und schleuderte ihn gegen die Mittelschutzplanke, wo er schwer verletzt liegen blieb. Der 29-jährige Erlanger kam anschließend mit seinem Pkw ins Schleudern. Er streifte den vor ihm stehenden Pkw des 31-Jährigen aus Göppingen, wobei dieser leicht verletzt wurde, geriet anschließend mit seinem Pkw ins Schleudern und kippte um. Der Pkw blieb quer zur Fahrtrichtung über beide Fahrspuren liegen. Ein nachfolgender 35-jähriger Lkw-Fahrer konnte diesem Pkw nicht mehr rechtzeitig ausweichen und streifte ihn noch leicht.

    Nachdem der 26-Jährige eine Stunde lang an der Unfallstelle vom Notarzt behandelt werden musste, wurde er mit dem Rettungshubschrauber in die Universitätsklinik nach Erlangen gebracht.

    Die Bundesautobahn 6 war in Richtung Amberg für ca. zwei Stunden komplett gesperrt. Es kam in Richtung Amberg zu kilometerlangen Staus. Auf der freien in Richtung Heilbronn führenden Autobahn kam es, verursacht durch Schaulustige, zu einem 10 km langen Stau.     Gegen 19.50 Uhr war die Bundesautobahn in Richtung Amberg wieder frei befahrbar. Zur Ausleuchtung der Unfallstelle und Absicherung war die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Schwabach eingesetzt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 DM.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: