Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (5) Wohnhausbrand mit zwei leicht Verletzten

      Schwabach (ots) - Am Mittwoch, 1. November 2000, gegen
12.40 Uhr, kam es in der Hauptstraße in Heideck, Landkreis Roth,
zum Brand in einem Mehrfamilienhaus, bei dem 2 Personen leicht
verletzt wurden und ein Sachschaden in Höhe von 70.000 DM
entstand.

    Im Erdgeschoss des Hauses befindet sich eine Gaststätte, die von einem griechischen Ehepaar betrieben wird. Die beiden Söhne des Ehepaares, 9 und 2 ½ Jahre alt, befanden sich zur Zeit des Brandausbruches im 1. Obergeschoss der über der Gaststätte gelegenen Wohnung des Ehepaares. Nach ersten Erkenntnissen hatten die Kinder mit einem Feuerzeug gezündelt und ein Bett in Brand gesetzt. Beide Kinder begaben sich in die Gaststätte im Erdgeschoss und teilten ihren Eltern mit, dass es in der Wohnung brennt. Der 38-jährige Gastwirt und seine 34-jährige Ehefrau sowie der 24-jährige Kellner begaben sich sofort in die Wohnung und versuchten die Flammen zu löschen. Dabei erlitten der Gastwirt sowie der Kellner Rauchvergiftungen. Während der 24-Jährige ambulant behandelt werden konnte, musste der 38-jährige Gastwirt zur stationären Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert werden.

    Den Freiwilligen Feuerwehren Heideck und Hilpoltstein gelang es, die Flammen unter Kontrolle zu bringen und den Brand zu löschen. Ein Zimmer brannte total aus. Der Gesamtschaden in der Wohnung durch Rauchentwicklung und Löschwasser wird auf 70.000 DM geschätzt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: