Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (6) Erlanger Polizeibeamter am 12.10.2000 erschossen - hier: Aktueller Ermittlungsstand 20.10.2000 und Bildveröffentlichung

      Nürnberg (ots) - Wie umfassend berichtet, erschoss Marcel
Eisenbeiß (40) am 12.10.2000 in Bubenreuth, Landkreis
Erlangen-Höchstadt, bei einer Verkehrskontrolle den 31-jährigen
Polizeihauptmeister Christian Trautner und verletzte seinen
Streifenbegleiter schwer. Auch der Schütze trug schwere
Verletzungen davon.

    Der verletzte 31-jährige Polizeihauptmeister hatte einen Schulterdurchschuss erlitten. Er konnte inzwischen das Krankenhaus verlassen und befindet sich auf dem Wege der Besserung.

    Auch der Gesundheitszustand von Marcel Eisenbeiß hat sich laut Gutachteraussage soweit stabilisiert, dass er vernehmungsfähig ist. Aus diesem Grunde wurde ihm gestern der Haftbefehl, der von der Staatsanwaltschaft Erlangen wegen Mordes beantragt worden war, durch den Ermittlungsrichter des Amtsgerichtes Erlangen eröffnet. Marcel Eisenbeiß machte keine Angaben zur Sache.

    Mit einer 10-köpfigen Sonderkommission versucht die Erlanger Kriminalpolizei alle Hintergründe der Tat aufzuklären. Eisenbeiß war am 29.07.2000 aus dem Bezirkskrankenhaus in Mainkofen/Niederbayern ausgebrochen. Nach wie vor ist unklar, wo er sich seit dieser Zeit überall verborgen gehalten hat. Bei der Kontrolle am 12.10.2000 fuhr Eisenbeiß den silbernen Ford Sierra mit dem Kennzeichen FO-JW 111. Im Pkw wurde der Ausweis eines 43-jährigen Nürnbergers gefunden.

    Bisher gingen bei der Sonderkommission in Erlangen knapp 100 Hinweise ein. Zur Klärung der Tathintergründe bittet die Kripo Erlangen aber nach wie vor auf dem extra geschalteten Hinweistelefon (09131) 93 20 35 um weitere Hinweise.

    - Wer hat Marcel Eisenbeiß seit 29.07.2000 gesehen bzw. weiß, wo er sich verborgen hielt?

    - Wem ist in den letzten Wochen der silberne Ford Sierra mit dem Kennzeichen FO-JW 111 aufgefallen?

    - Wer weiß, wie Marcel Eisenbeiß zu der russischen Armee-Pistole Makarow, Kaliber 9 mm, kam?

    Beim Polizeipräsidium Mittelfranken wurde inzwischen für die Hinterbliebenen des getöteten Polizeihauptmeisters Christian Trautner und den durch Schüsse schwer verletzten 31-jährigen Polizeibeamten das Spendenkonto 1.148.277 bei der Stadtsparkasse Nürnberg, BLZ 760 501 01, unter dem Verwendungszweck «Polizistenmord» eingerichtet.

    Hinweis: Ein Lichtbild des Marcel Eisenbeiß und des Ford Sierra liegen bei.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: