Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (7) Kleiderdieb war lang gesuchter Schwerverbrecher

      Nürnberg (ots) - Am Nachmittag des 05.10.2000 wurde ein
29-jähriger Pole nach dem Diebstahl einer Jeans in einem
Nürnberger Bekleidungshaus festgenommen. Da Zweifel aufkamen,
dass er sich nur als Tourist hier aufhält, stellten die Beamten
der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte weitere Nachforschungen an.
Über die ermittelte Ehefrau des Polen stellte sich heraus, dass
er schon mehrere Monate in Nürnberg lebte. Auch wurde bekannt,
dass er bei seiner Heirat vor etwa zwei Jahren in Polen den
Namen seiner Frau als Ehemann annahm. Sein eigentlicher
Geburtsname wurde in seinen Ausweispapieren seit dieser Zeit
nicht mehr angeführt.

    Der neue Name war ganz offensichtlich gewollt, denn unter dem Geburtsnamen bestand gegen den Polen ein internationaler Haftbefehl aus Griechenland. Dort wird ihm zur Last gelegt, seit 1993 zahlreiche bewaffnete Überfälle auf Hotelgäste, Juweliere und 30 Einfamilienhausbesitzer begangen zu haben, wobei er insgesamt zusammen mit anderen Mittätern umgerechnet 300.000 DM Beute machte.

    Gegen den Polen erließ der Ermittlungsrichter Haftbefehl. Er kam in Auslieferungshaft.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: