Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (6) Sattelzug stellte sich quer

      Schwabach (ots) - Am Donnerstag, 7. September 2000, gegen
12.55 Uhr, kam es auf der BAB 6 an der Anschlussstelle Roth,
Stadtgebiet Schwabach, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein
Sattelzug beteiligt war.

    Ein 51-jähriger Kraftfahrer aus dem Raum Regensburg befuhr mit seinem Sattelzug die Bundesautobahn 6 aus Richtung Nürnberg in Richtung Anschlussstelle Roth. An der Anschlussstelle wollte er auf die B 2 in Richtung Weißenburg fahren. Vermutlich auf Grund zu hoher Geschwindigkeit kam er in der Abfahrt nach links von der Fahrbahn ab und knickte ein. Durch den Auflieger wurde der Tank der Zugmaschine aufgerissen und ca. 200 l Diesel liefen aus. Während die Zugmaschine außerhalb der Fahrbahn zum Stillstand kam, blockierte der querstehende Auflieger die gesamte Abfahrt. Die Berufsfeuerwehr Nürnberg band das Öl mit Ölbindemitteln. Vorsorglich wurden das Wasserwirtschaftsamt und das Umweltamt der Stadt Schwabach verständigt. Da auch Diesel ins Erdreich eingedrungen war, musste dieses abgetragen werden. Während der Bergung des Lkw und des Abbaggerns musste die Abfahrt gesperrt werden.

    Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 21.000 DM.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: