Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (4) Vermutlich Herzinfarkt nach Alkomattest

      Nürnberg (ots) - Vergangene Nacht, 03.09.2000, gegen 23.30
Uhr, kam ein 45-jähriger Lackierer aus Ostdeutschland mit seinem
Pkw zur Wache der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd, um sich nach
dem Weg zu erkundigen. Dabei stellten die Beamten fest, dass der
Mann offensichtlich Alkohol getrunken hatte. Er wurde deshalb
zum Test am Alkomaten gebeten. Der Alkomattest ergab einen Wert
von 0,44 Promille.

    Nachdem der Wert unterhalb der 0,5 Promille-Grenze lag, der Mann jedoch einen äußerst müden Eindruck machte, wollten die Beamten ihn überreden, auf die Weiterfahrt mit seinem Pkw zu verzichten.

    Während des Gesprächs brach der 45-Jährige plötzlich zusammen und blieb regungslos in der Wache liegen. Sofort eingeleitete Reanimationsmaßnahmen durch Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd und des herbeigerufenen Notarztes blieben ohne Erfolg.

    Nach einer ersten Diagnose des Notarztes deuten alle Symptome darauf hin, dass der Mann an einem Herzinfarkt verstorben sein dürfte. Es wurde jedoch vorsorglich eine Obduktion angeordnet, die im Laufe des heutigen Tages durchgeführt wird.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: