Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (5) Handtaschenräuber festgenommen

      Nürnberg (ots) - Dass Polizeibeamte notfalls auch in der
Freizeit dienstliche Fälle lösen, bewiesen gestern Abend, gegen
20.00 Uhr, zwei Angehörige der Nürnberger Polizei. Die beiden,
eine Kriminalkommissarin (32) der Kriminalpolizeidirektion
Nürnberg und ein Polizeikommissar (33) der Polizeiinspektion
Nürnberg-Süd, waren im Bereich Nürnberg-Fischbach privat
unterwegs. Am Ortsausgang von Fischbach fiel ihnen ein völlig
durchnässter Jugendlicher auf, der einen Schlafsack bei sich
hatte. Aus einem Fahndungsaufruf, den die beiden am vergangenen
Samstag während ihrer Dienstzeit mitbekommen hatten, war ihnen
bekannt, dass ein 16-jähriger Schüler, auf den die Beschreibung
des Durchnässten passte, unter anderem wegen Handtaschenraubes
gesucht wurde und zur Festnahme ausgeschrieben war. Die
anschließende Personenkontrolle bestätigte den Verdacht, dass es
sich um den 16-Jährigen zur Fahndung ausgeschriebenen
Tatverdächtigen handelte.

    Dieser hatte am vergangenen Samstag, 22.07.2000, gegen 14.30 Uhr, im Nürnberger Stadtteil Worzeldorf nach einem verbalen Streit wegen eines Hundes zunächst seinen Vater (54) mit einem Messer bedroht. Als dieser den Angriff mit einem Stuhl abwehrte, flüchtete er aus der Wohnung. Wie die zwischenzeitlichen Ermittlungen ergaben, entriss er ca. eine Stunde später in der Münsterberger Straße in Nürnberg-Langwasser einer 52-jährigen Frau die Handtasche. Dabei verlor er bei der anschließenden Flucht seine Turnschuhe.

    Beschreibungen von Tatzeugen und eine Lichtbildvorlage führten schließlich auf die Spur des 16-Jährigen, so dass Haftbefehl beantragt wurde.

    Der Jugendliche wurde von den beiden Beamten vorläufig festgenommen und dem Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei übergeben. Er gilt als aggressiv und wird im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg überstellt.

    Der 16-Jährige hat mittlerweile den Handtaschenraub eingeräumt. Die leere Tasche konnte in der Toilette eines Schnellrestaurants sichergestellt werden.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: