Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (8) Verkäufer besserte sein Gehalt durch betrügerisch erlangte Mobiltelefone auf

      Nürnberg (ots) - Nach einer Dauer von nahezu einem Jahr
gelang den Ermittlern der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte,
einen 19-jährigen Türken zu überführen. Der Mann hatte im
Zeitraum von Anfang Juli 1999 bis April 2000 in mehreren Fällen
Handys entwendet bzw. betrügerisch erlangt.

    Der junge Türke war als Aushilfsverkäufer bei zwei Mobilfunkunternehmen in der Nürnberger Innenstadt beschäftigt. Um günstig an subventionierte Mobiltelefone zu gelangen, stellte er mehr als ein Dutzend Mal Verträge auf nicht existente Personen aus. Ebenfalls unterschlug er ein Handy, welches ihm zur Reparatur überlassen wurde. Heraus kam der Schwindel, als ein Mobilfunkunternehmen, bei dem er anfangs beschäftigt war, den Diebstahl eines Mobiltelefons aus dem Ladenlokal anzeigte.

    Durch die kriminell erlangten Mobiltelefone finanzierte der 19-jährige Türke den Kauf von hochwertiger Bekleidung sowie Urlaubsreisen in seine Heimat. Insgesamt beläuft sich der Schaden, der den Unternehmen entstanden ist, auf mehr als 10.000 DM.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010



Das könnte Sie auch interessieren: