Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2405) Betrunkener ausgeraubt - Zeugen gesucht

    Nürnberg (ots) - Am Morgen des 13.12.2009 beobachtete ein aufmerksamer Zeuge im Nürnberger Stadtteil St. Leonhard eine körperliche Auseinandersetzung. Die Kriminalpolizei Nürnberg geht nach derzeitigem Ermittlungsstand von einem Raubdelikt aus.

    Am frühen Sonntagmorgen gegen 03.30 Uhr beobachtete der Zeuge, wie ein bislang unbekannter Täter in der Schweinauer Straße auf eine weitere Person einschlug und anschließend flüchtete. Die alarmierten Polizeibeamten konnten den Geschädigten am Tatort (in der Nähe des dortigen U-Bahnabganges) am Boden liegend auffinden. Das Opfer konnte bislang aufgrund seiner hohen Alkoholisierung nicht vernommen werden und wurde in Folge der Auseinandersetzung leicht verletzt in eine Klinik eingeliefert. Im Zuge der eingeleiteten Fahndung konnte in der Marie-Beeg-Straße der Geldbeutel mit persönlichen Papieren des 20-Jährigen aus Niederbayern aufgefunden werden. Entwendet wurde nach bisherigen Erkenntnissen Bargeld in unbekannter Höhe. Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: Ca. 18 bis 20 Jahre alt, schlank, er trug zur Tatzeit eine schwarze Jacke mit großen weißen Buchstaben auf der Rückseite. Der Tatverdächtige flüchtete in Richtung Innenstadt (Rothenburger Busbahnhof).

    Das Fachkommissariat für Raubdelikte der Nürnberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Angaben über das Tatgeschehen bzw. zu einem möglichen Tatverdächtigen machen können. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken jederzeit unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 entgegen.

    Michael Sporrer/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: