Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2287) Wohnungseinbrecher entwendeten Schmuck und Bargeld

    Erlangen (ots) - Ein oder mehrere bislang noch unbekannte Einbrecher haben am 21.11. und 23.11.2009 die Abwesenheit der Wohnungsbesitzer in Erlangen zu Einbrüchen ausgenutzt. Gestohlen wurden Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren tausend Euro.

    Nach ersten Feststellungen der Polizei gelangten die Einbrecher sowohl in der Stettiner Strasse als auch in der Friedrich-Bauer-Straße durch Aufhebeln der Balkontüre in die Wohnungen. Anschließend wurden alle Räumlichkeiten betreten und Schränke nach Wertgegenständen durchwühlt. Entwendet wurde Schmuck, eine Digitalkamera und Bargeld.

    Die Tatzeit lässt sich in der Stettiner Straße von 15:15 Uhr bis 18:10 Uhr und in der Friedrich-Bauer-Straße von 09:30 Uhr bis ca. 20:00 Uhr eingrenzen. Ein Tatzusammenhang zwischen den beiden Einbrüchen kann nicht ausgeschlossen werden.

    Bereits am 21.11.2009 war ein versuchter Einbruch in der Ludwig-Thoma-Straße gemeldet worden. Hier nutzten die Einbrecher die Abwesenheit der Hausbesitzer am Wochenende. Zum Glück wurde nichts entwendet. Allerdings entstand den Eigentümern ein Sachschaden in Höhe von 1.200,00 EUR.

    Anwohner oder Passanten, die in den fraglichen Zeiten verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken in Nürnberg unter Tel.: 0911/2112-3333 zu melden.

    Gerade die kommende Jahreszeit wird häufig für Wohnungseinbrüche genutzt. Deshalb rät die Kriminalpolizei:

    - Schließen Sie Fenster, Balkon- und Terrassentüren auch bei kurzer Abwesenheit immer ab, auch gekippte Fenster sind von Einbrechern leicht zu öffnen. - Achten Sie in Ihrer Nachbarschaft auf verdächtige Situationen (fahren Fahrzeuge öfter sehr langsam vorbei? Interessieren sich Unbekannte auffällig für die Umgebung?). Denken Sie auch an die Sicherheit in Ihrer Nachbarschaft. - Stellen Sie sich einem vermeintlichen Tatverdächtigen nicht selbst in den Weg, alarmieren Sie immer zuerst die Polizei, so sind Sie sich einer schnellen Unterstützung sicher.

    Die Beratungsstellen der Polizei stehen der Bevölkerung gerne mit Rat und Tat zu Tipps und Tricks bei der Sicherung Ihres Eigentums zur Seite. Weitere Informationen erhalten Hausbesitzer auch unter www.einbruchschutz.polizei-beratung.de.

    Simone Wiesenberg/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: