Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1961) Uneinsichtiger Fahrgast leistete Widerstand

    Nürnberg (ots) - Weil er nicht einsehen wollte, in den falschen Bus eingestiegen zu sein, schlug ein 29-jähriger Nürnberger am Samstagabend (10.10.2009) einen Busfahrer. Bei seiner anschließenden Festnahme leistete er zudem noch Widerstand.

    Der 29-Jährige stieg gegen 21:45 Uhr Am Plärrer in einen Omnibus der Nürnberger Verkehrsbetriebe ein. Der Fahrer machte ihn allerdings darauf aufmerksam, dass es sich nicht um einen Linienbus handeln würde. Daraufhin wurde der Mann so wütend, dass er den Fahrer mehrfach ins Gesicht schlug. Außerdem trat der dem Mann gegen die Beine und haute ihm zu guter Letzt noch eine mit Glasflaschen gefüllte Plastiktüte auf den Kopf. Danach flüchtete er. Der Busfahrer erlitt Blessuren.

    Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung nahmen Beamte der PI Mitte den Flüchtenden wenig später fest. Als er in einer Zelle ausgenüchtert werden sollte, widersetzte er sich durch Schlagen und Treten. Die eingesetzten Beamten blieben jedoch unverletzt.

    Der 29-Jährige wird wegen einfacher und gefährlicher Körperverletzung sowie Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt.

    Bert Rauenbusch/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: