Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1948) Bahnleiche noch nicht identifiziert

    Fürth (ots) - Wie berichtet (Meldung 1931) war am 05.10.2009 im Bereich Fürth eine männliche Bahnleiche aufgefunden worden. Die Identität des Toten ist nach wie vor ungeklärt.

    Gegen 22:50 Uhr war die männliche Person auf der Bahnstrecke Fürth-Würzburg, zwischen Unterführberg und Burgfarrnbach, auf Höhe der Würzburger Straße von einem Zug erfasst und getötet worden.

    Beschreibung des Mannes: Mindestens 60 Jahre alt, zwei Goldzähne im Oberkieferbereich, markante ca. 30 cm lange, senkrecht verlaufende Narbe im Brustbereich. Bekleidung: Der Mann trug eine lange schwarze Jogginghose, braune Kniestrümpfe, schwarz/weiße Turnschuhe (Größe 45), ein hellblaues T-Shirt mit der Aufschrift TCM, eine hellblaue Fleece-Jacke und eine sandfarbene Regenjacke.

    Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass die senkrecht verlaufende Narbe Folge einer Herzoperation ist. Dem Mann war eine Herzklappe eingesetzt worden. Zudem handelt es sich bei den beiden Goldzähnen um sogenannte Teleskopzähne, die zum Befestigen einer Oberkieferprothese nötig waren.

    Wo wird eine Person, auf die diese Beschreibung passt vermisst? Wo war eine Person mit diesen Merkmalen in ärztlicher Behandlung?

    Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333 entgegen.

    Peter Schnellinger /mh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: