Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2) 13-jährigen Schüler beraubt

      Nürnberg (ots) - Gestern Nachmittag, gegen 12.45 Uhr, kam
es am Abgang zur U-Bahnhaltestelle Bauernfeindstraße in Nürnberg
zu einem Überfall auf einen 13-jährigen Schüler. Das Kind befand
sich auf der «Skaterbahn» gegenüber der Bauernfeindstraße, als
er von drei unbekannten Jugendlichen angesprochen wurde.

    Einer davon forderte ihn zunächst auf, dass er zu einer nahe gelegenen Tankstelle gehen und ihm Zigaretten kaufen solle. Als der Schüler verneinte, schlug ihm der Unbekannte mit der Faust ins Gesicht. Als er davon lief, verfolgte ihn das Trio. Am Abgang zur U-Bahnhaltestelle hebelte ihm einer aus dem Räubertrio den Arm auf den Rücken und ein anderer entnahm ihm die Geldbörse mit ca. 40 DM Bargeld und seinen Fahrradkorb, der auf dem Gepäckträger seines Rades befestigt war. Danach flüchtete das Trio.

Beschreibung:     1. Täter: ca. 160 cm groß, etwa 14 Jahre alt, kurze, schwarze Haare, helle Hose, wurde angeblich «Markus» genannt und fuhr ein kleines orangefarbenes Kinderrad.     2. Täter: ca. 160 cm groß, etwa 14 Jahre alt, schwarze, längere Haare mit blonden Strähnen, Mittelscheitel, trug schwarzen Pullover mit weißer Aufschrift und eine Adidas-Hose, wurde «Franky» genannt.     3. Täter: ca. 130 cm groß, etwa 12 Jahre alt, dunkle Haare, führte grauen Schlafsack mit und war mit einem kleinen Kinderfahrrad mit gelbem Rennlenker unterwegs.

      Hinweise werden an den Kriminaldauerdienst, Tel. 211-2777,
erbeten.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: