Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (5) Selbstverbrennung wegen Führerscheinverlust?

      Schwabach (ots) - Am Donnerstag, 15. Juni 2000, gegen 08.20
Uhr, überschüttete sich ein 56-jähriger verheirateter
Baggerfahrer aus dem Landkreis Roth auf dem Parkplatz vor dem
Amtsgericht in Hilpoltstein mit Benzin aus einem
5-Liter-Kanister und zündete sich selbst an.

    Vorher hatte der Mann noch bei einer Arztpraxis, die dem Parkplatz gegenüberliegt, geklingelt und die Angestellten aufgefordert, ans Fenster zu gehen um zu sehen, was gleich passieren wird. Von Passanten konnte der brennende Körper nach einiger Zeit mit Decken gelöscht werden. Mit lebensgefährlichen Verbrennungen wurde der Mann mit dem Rettungshubschrauber, der auf dem Marktplatz in Hilpoltstein landete, ins Klinikum Nürnberg-Süd gebracht.

    Der Mann hätte heute am 15.06.2000 seinen Führerschein wegen eines Verkehrsdelikts beim Amtsgericht in Hilpoltstein abgeben müssen. Dies dürfte der Grund für sein Handeln gewesen sein.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: