Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1615) Terminunstimmigkeiten führten zu Schlägerei

    Nürnberg (ots) - Wegen eines lapidaren Termins in einem Kosmetikstudio in der Nürnberger Innenstadt kam es gestern Vormittag (19.08.2009) zu einer handfesten körperlichen Auseinandersetzung. Mehrere Beteiligte wurden dabei verletzt.

    Offensichtlich schien es zwischen einer Angestellten und einer Kundin zu Meinungsverschiedenheiten wegen eines Behandlungstermins gegeben zu haben. Diese arteten so aus, dass zunächst die beiden Frauen (21 und 27 Jahre alt) aufeinander einschlugen. Wenig später erhielt die Angestellte Unterstützung einer Verwandten (38), so dass man nun zu zweit auf die Kundin einschlug.

    Als dann noch der 20-jährige Freund der Kosmetikerin hinzukam und mit einem Skateboard den Streit schlagenderweise beenden wollte, gelang der malträtierten Kundin die Flucht. Die Polizei wurde gerufen.

    Im Zuge der vor Ort anlaufenden Ermittlungen kam auch der Ehemann der Geschädigten hinzu und wollte seine Gattin "rächen". Er konnte durch Androhung unmittelbaren Zwanges und Erteilung eines Platzverweises davon überzeugt werden, sich ruhig zu verhalten.

    Bilanz der "Terminvereinbarung": Vier Beschuldigte, die wegen gefährlicher Körperverletzung bzw. einfacher Körperverletzung zur Anzeige gebracht werden. Außerdem waren die Beteiligten nicht ganz frei von Schmerz.

    Der genaue Sachverhalt soll nun durch Vernehmungen der Beschuldigten hinterfragt werden. Deshalb dauern die Ermittlungen der PI Nürnberg-Mitte noch an.

    Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: