Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1458) Flüchtende Täter zeichnen für sieben Einbrüche verantwortlich

    Höchstadt (ots) - Wie bereits berichtet (Meldung 1455 vom 29.07.2009) sind zwei unbekannte Einbrecher, die heute in den frühen Morgenstunden, 29.07.2009, gegen 01.00 Uhr, im Industriegebiet in Adelsdorf unterwegs waren, weiterhin auf der Flucht.

    Für insgesamt sieben Einbrüche zeichnen die Unbekannten, die ein in Bebra gestohlenes Fahrzeug am Tatort hinterließen, verantwortlich. Gezielt wurden die Büros und Firmenräume nach Bargeld durchsucht. In der Regel durch Aufhebeln von Fenstern oder auch Dachluken gelangten die beiden Unbekannten in die Büroräume. In zwei Fällen kamen die Einbrecher nicht ans Ziel; die Einbrüche blieben im Versuchsstadium unvollendet. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro, der Entwendungsschaden, das erbeutete Bargeld, liegt nur bei mehreren hundert Euro.

    Im zurückgelassenen Fahrzeug konnte Diebesgut aufgefunden werden, welches aus einem Einbruch in Weisendorf vom 23.07.2009 stammt. Auch spielt ein weiterer VW Passat mit dem amtlichen Kennzeichen FÜ-E 951 eine Rolle. Dieses Fahrzeug wurde in der Nacht von 14. auf 15.07.2009 in Cadolzburg entwendet. Möglicherweise waren die Einbrecher schon gestern mit dem weißen VW Passat mit Bad Hersfelder Kennzeichen in Adelsdorf unterwegs.

    Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst für die Erlanger Kripo unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333 entgegen.

    Peter Grimm/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: