Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1368) Enkeltrick misslang

    Erlangen (ots) - Gestern, 16.07.2009, versuchte ein bislang unbekannter männlicher Anrufer bei zwei älteren Damen mittels Enkeltrick an Bargeld zu gelangen.

    So erhielt eine 76-Jährige in der Rathsberger Straße gegen 13.10 Uhr einen Anruf, in welchem sich der Anrufer als Enkel ausgab und Geld forderte. Nachdem die ältere Dame jedoch entgegnete, dass sie keinen Enkel habe, kam es zu keinen weiteren Verhandlungen; die 76-Jährige brach auch das Gespräch ab.

    In einem weiteren Fall meldete sich der Anrufer bei einer Seniorin (85), die in einem Wohnstift zu Hause ist. Er gab sich ebenfalls als Enkel aus, nannte den Vornamen Christoph und forderte 8.000 Euro für sein Auto. Nachdem die ältere Dame entgegnete, nicht so viel Geld auf dem Konto zu haben, einigte man sich bei 3.000 Euro. Die 85-Jährige hob diesen Betrag auch von ihrer Hausbank ab. Allerdings erkundigte sie sich nachmittags bei ihrer Schwiegertochter, was denn mit dem Enkel Christoph sei und somit kam der unbekannte Anrufer, der hochdeutsch sprach, auch hier nicht zum Ziel.

    Peter Grimm/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: