Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1172) Handy und Geldbörse erpresst - Tatverdächtige ermittelt

    Ansbach (ots) - Wie mit Meldung (872) berichtet, forderten am 09.05.2009 in Ansbach drei unbekannte Täter mit Gewalt ein Handy und Bargeld. Der Kripo Ansbach gelang es nun die Tatverdächtigen zu ermitteln.

    Am Samstagmorgen gegen 04:45 Uhr war ein 19-Jähriger in der Eyberstraße (Einmündung Georg-Oberer-Weg) von Unbekannten angesprochen worden. Die drei Männer forderten sein Handy. Nach dessen Herausgabe wurde er mit Fäusten geschlagen, anschließend erpressten die Unbekannten auch noch seine Geldbörse.

    Das Fachkommissariat der Kripo Ansbach konnte nun die Tat drei Tatverdächtigen zuordnen. Durch umfangreiche technische Ermittlungen gelang es, das in der Zwischenzeit weiterverkaufte Handy ausfindig zu machen. Dessen Besitzer hatte es gutgläubig in Nürnberg erworben.

    Die drei Beschuldigten haben die Tat gestanden. Gegen den Haupttäter stellte die Staatsanwaltschaft Ansbach beim zuständigen Amtsgericht Ansbach Haftantrag. Der 21-Jährige aus dem östlichen Landkreis Ansbach befindet sich nun in Untersuchungshaft.

    Robert Schmitt/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: