Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1128) Aufzug zum Thema "Bildungsstreik"

    Nürnberg (ots) - Im Rahmen einer bundesweiten Initiative riefen Schüler und Studenten am 17.06.2009 zu einem Demonstrationszug durch die Nürnberger Innenstadt auf. Nur vereinzelt kam es zu Störungen der ansonsten äußerst friedlich verlaufenden Veranstaltung.

    Um 11.30 Uhr begann am Platz vor der Lorenzkirche die Auftaktkundgebung zum Thema "Bildungsstreik". Dem anschließenden Aufzug folgten ca. 2.000 Schüler und Studenten quer durch die Innenstadt mit einer Abschlussveranstaltung am Rathenauplatz. An einigen Schulen wurden kurze Zwischenkundgebungen abgehalten. Um 14.30 Uhr wurde die Veranstaltung für beendet erklärt.

    Insgesamt verzeichnete die Polizei sieben Festnahmen. Ein Polizeibeamter wurde während des Aufzuges mit dem Fuß getreten und hierbei leicht verletzt. Bei seiner Festnahme leistete der tatverdächtige 15-Jährige Widerstand. Des weiteren wurde ein Jugendlicher wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, ein 18-Jähriger wegen Beleidigung und zwei weitere 16- und 17-Jährige wegen Verstößen nach dem Versammlungsgesetz angezeigt.

    In der Lindenaststraße überstiegen zwei 14 und 16 Jahre alte Jugendliche die Sandsteinmauer und gelangten dadurch zunächst auf das Schulgelände und dann in das Schulgebäude des dortigen Gymnasiums. Beide schmierten Parolen in einem Klassenzimmer. Gegen sie wurden ein Verfahren wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch eingeleitet.

    Während der Veranstaltung kam es an der Aufzugsstrecke zu Verkehrsbehinderungen.

    Michael Sporrer

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: