Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1071)Explosion in Labor

    Erlangen (ots) - Durch eine Explosion, die sich heute Nachmittag (09.06.2009) in Erlangen ereignete wurde ein Mensch verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

    Kurz vor 16.00 Uhr waren drei Beschäftigte der in der Günther-Scharowsky-Straße ansässigen Firma in einem Labor damit beschäftigt, unterschiedliche Substanzen zu bearbeiten. Aus noch ungeklärter Ursache kam es dann plötzlich zu einer Explosion, bei der ein 20-jähriger Mitarbeiter Verletzungen am gesamten Körper davon trug. Nach einer notärztlichen Erstversorgung wurde er in eine Erlanger Klinik transportiert. Es besteht keine Lebensgefahr.

    Die Ermittlungen zur Explosionsursache hat die Kripo Erlangen übernommen.

    Währen der Rettungsarbeiten waren rund 50 Personen aus dem Gebäude evakuiert worden, das anschließend von der Feuerwehr Erlangen zusammen mit der zuständigen Werksfeuerwehr gelüftet wurde. Die Mitarbeiter konnten gegen 16:15 Uhr wieder in ihre Büroräume zurückkehren. / Bert Rauenbusch

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: