Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1058) Widerstand geleistet

    Langenzenn (ots) - Mehrere Streifenfahrzeuge waren am 07.06.2009 auf der Kirchweih in Langenzenn (Lkrs. Fürth) eingesetzt, um eine sich anbahnende Schlägerei zu verhindern. Die Polizei nahm drei Personen fest.

    Gegen 00.45 Uhr war eine Polizeistreife vom Ordnungsdienst gerufen worden, um eine sich anbahnende Schlägerei im Festzelt zu unterbinden. Beim Eintreffen der Beamten verließen mehrere Personen das Zelt. Ein 21-jähriger stark Angetrunkener, der sich den Beamten gegenüber äußerst aggressiv verhielt, sollte zur Verhütung  möglicher Straftaten in Gewahrsam genommen werden. Als die Beamten den 21-Jährigen zur Eigensicherung Handfesseln anlegten und zum Streifenfahrzeug verbringen wollten, bildete sich eine ca. 15-köpfige Personengruppe. Angehörige aus dieser Gruppe versuchten, den 21-Jährigen aus dem Gewahrsam der Polizei zu befreien. Aus diesem Grund rief die Polizeistreife weitere Kollegen zur Unterstützung. Als ein 20-Jähriger einen Beamten von hinten anging, wurde auch dieser in Gewahrsam genommen. Ebenso festgenommen wurde ein 39-Jähriger, der sich besonders renitent zeigte und sogar nach den Beamten spuckte.

    Nachdem weitere Polizeistreifen eingetroffen waren, beruhigte sich die Situation und die drei Festgenommenen konnten zur weiteren Sachbearbeitung in die Dienststelle gebracht werden. Dort blieben sie bis zu ihrer Ausnüchterung. Gegen das Trio wird nun wegen Widerstands und versuchter Gefangenenbefreiung ermittelt.

    Peter Schnellinger/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: