Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1047) Essigsäure ausgelaufen

    Nürnberg (ots) - Gegen 07.00 Uhr wurde am Samstag Morgen (06.06.09) die Polizei zu einer Firma am Nürnberger Hafen gerufen. Dort war aus einem Behälter Essigsäure ausgelaufen und sieben Arbeiter waren durch ätzende Dämpfe leicht verletzt worden.

    Ein 22-jähriger Staplerfahrer hatte mit der Gabel ein Fass mit Essigsäure angefahren. Aus dem 1000-Liter-Fass liefen daraufhin etwa 800 Liter aus. Die Säure verteilte sich in der Arbeitshalle.

    Essigsäure wird als Lebensmittelzusatzstoff verwendet, ist aber in hoher Konzentration ätzend und verursacht Atembeschwerden. Mehrere Arbeiter der Firma kamen mit den Dämpfen in Kontakt und wurden vorsorglich vom Rettungsdienst versorgt.

    Die Nürnberger Berufsfeuerwehr hat die Flüssigkeit mit einem Spezial-Bindemittel aufgenommen und in Spezialfässern beseitigt. Es bestand zu keiner Zeit eine Gefährdung für Bewohner in der Umgegend.

    Eine Sachschadenshöhe kann noch nicht beziffert werden.

    /Rainer Seebauer

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: