Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (5) Raubüberfall geklärt

      Nürnberg (ots) - Das Raubkommissariat der Nürnberger
Kriminalpolizei konnte jetzt einen Fall klären, bei dem einem
13-jährigen Schüler mit Gewalt ein Gameboy mit Pokémon-Spiel im
Gesamtwert von ca. 200 DM abgenommen worden war.

    Der 13-Jährige hatte am 28.04.2000 nachmittags auf einem Kinderspielplatz an der Regensburger Straße gespielt, als er von zwei Jungen angesprochen wurde. Plötzlich schlug ihm einer mit der Faust zwei Mal ins Gesicht und beide fragten ihn nach Bargeld. Als er angab, dass er kein Geld dabei hätte, wurde er von den beiden durchsucht. Anschließend nahmen sie ihm mit Gewalt den Gameboy mit Pokémon-Spiel weg und flüchteten. Der 13-Jährige war bei der Auseinandersetzung leicht verletzt worden.

    Auf Grund der Beschreibung konnten die Fahnder nun einen 13-jährigen strafunmündigen Schüler und einen 15-jährigen arbeitslosen Jugendlichen, beide Nürnberger, ermitteln. Sie räumten in ihren Vernehmungen die Wegnahme der Gegenstände ein. Diese hatten beide in der Zwischenzeit in einem «Game-Studio» versetzt, um dafür Bargeld zu bekommen.

Die Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: