Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (5) Nächtlicher Überfall in Wohnung

      Fürth (ots) - Am vergangenen Sonntag, 14. 05.2000, wurde
gegen 04.30 Uhr ein 23 Jahre alter griechischer Arbeiter in
seiner Wohnung in Fürth überfallen und beraubt.

    Der Mann lag schlafend in seinem Bett, als zwei Täter mit brachialer Gewalt die Türe zur Wohnung des Geschädigten aufbrachen. Davon wachte der Grieche auf. Die beiden Räuber bedrohten den im Bett liegenden Mann mit einem Messer und verlangten Geld. Sie raubten 180 Mark, eine goldene Halskette und zwei Musik-CDs. Als die Täter noch mehr Geld forderten, kam es zu einem Gerangel. Dabei fügten sie dem Überfallenen eine Schnittverletzung an der Hand und einen Stich in den rechten Unterschenkel zu. Danach flüchteten die Täter.

    Die Polizei nahm die beiden Räuber am vergangenen Dienstag fest. Der Haupttäter und Initiator des Überfalls ist ein 21-jähriger türkischer Arbeitsloser, der das Opfer von früher her kannte. Allerdings hatten die beiden schon lange keinen Kontakt mehr. Aus Geldnot kam er auf die Idee, zusammen mit seinem Komplizen - einem 20-jährigen ebenfalls arbeitslosen Türken - den Mann zu überfallen.     Die Staatsanwaltschaft stellte gegen den 21-Jährigen Antrag auf Erlass eines Haftbefehls, weil er bereits einschlägig in Erscheinung getreten ist.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Fürth - Pressestelle
Telefon: 0911-75905-224
Fax:        0911-75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: