Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (776) Mit Messer zugestochen - Unterbringungshaftbefehl beantragt

    Nürnberg (ots) - Ein 28-Jähriger wurde heute (27.04.2009) in den frühen Morgenstunden festgenommen, weil er in einer Gaststätte der Nürnberger Innenstadt den Wirt verletzt hat. Der Grund für das Handeln des Mannes ist noch unklar.

    Kurz vor 03:00 Uhr betrat der offensichtlich geistig Verwirrte die Gaststätte in der Frauengasse und ging sofort auf den Wirt los. Mit einem Messer stach er ihn in den Hals, verletzte ihn aber glücklicherweise nur oberflächlich. Beim anschließenden Gerangel mit Gästen gelang es, den Mann zu überwältigen und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Der verletzte Gastwirt wurde ärztlich versorgt.

    Der Beschuldigte wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg zur Prüfung der Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg überstellt. Gleichzeitig wurde Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erstattet. Die Ermittlungen dauern an.

    Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: