Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (665) Betrunken vor U-Bahn gefallen

    Nürnberg (ots) - Mehr Glück als Verstand und einen schnell reagierenden U-Bahnfahrer hatte am vergangenen Samstagmorgen (11.04.2009) ein 19-jähriger Nürnberger, der in Folge seines alkoholisierten Zustandes in Fürth vor eine einfahrende U-Bahn fiel. Es wurde niemand verletzt.

    Der stark Betrunkene (fast zwei Promille zeigte eine Messung durch den Alkomaten an) stand gegen 05:30 Uhr am Gleis 1 der U-Bahnhaltestelle "Fürth-Klinikum" und wollte nach Nürnberg fahren. Offensichtlich wegen seiner Trunkenheit geriet der junge Mann ins Schwanken und stürzte plötzlich in den Gleisbereich vor eine einfahrende U-Bahn.

    Der schnellen Reaktion des Fahrers ist es zu verdanken, dass der Gestürzte nicht überfahren wurde. Der sofort notgebremste Zug kam nämlich nur wenige Zentimeter vor dem 19-Jährigen zum Stehen.

    Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon, der Betrunkene blieb unverletzt. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurden auch keine Fahrgäste verletzt.

    Wegen gefährlichen Eingriffes in den Bahnverkehr wird nun gegen den Nürnberger ermittelt. Er musste in einer Polizeizelle ausgenüchtert werden.

    Bert Rauenbusch

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: