Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (176) Versuchtes Tötungsdelikt in Nürnberg - Täterfestnahme

    Nürnberg (ots) - Wie mit Meldung 173 vom 27.01.2009 berichtet, versuchte am 27.01.2009, gegen 15.45 Uhr, der 65-jährige Hans Kurt Rosenauer seine in einem Alten- und Pflegeheim lebende 85-jährige Mutter zu töten. Der Tatverdächtige konnte heute in den frühen Morgenstunden durch Beamte der PI Nürnberg-West festgenommen werden.

    Der 65-jährige Sohn hatte sich am 27.01.2009 zu Besuch bei seiner Mutter in dem Pflegeheim in der Insinger Straße aufgehalten. Als eine Pflegekraft zufällig in das Zimmer kam sah sie, wie der 65-Jährige versuchte seine Mutter zu ersticken. Als die Schwester um Hilfe rief, verließ der Mann das Zimmer und flüchtete in unbekannte Richtung. Die 85-Jährige befindet sich nach wie vor vorsorglich im Krankenhaus.

    Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen blieben zunächst ohne Erfolg. Als der 65-Jährige heute Morgen gegen 05.00 Uhr bei Verwandten Unterschlupf suchte, verständigten diese die Polizei. Der Tatverdächtige hatte bei seiner Festnahme ein Messer dabei und Zauderschnitte am rechten Unterarm.

    Der Beschuldigte ist geständig. Als Motiv für die Tat nannte er eine bevorstehende schwerwiegende Operation seiner Mutter, der er nicht zustimmte. Sein ursprüngliches Vorhaben, anschließend selbst aus dem Leben zu scheiden, konnte er nicht verwirklichen.

    Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellt Haftantrag wegen versuchten Mordes. Der 65-Jährige wird heute an den Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg überstellt.

    Elke Schönwald/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: