Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (4) Lkw-Fahrer 36 Stunden hinter dem Steuer

Nürnberg (ots) - Nachdem gestern, gegen 19.15 Uhr, ein 43-jähriger Lkw-Fahrer beim Rangieren mit seinem Sattelzug in der Nürnberger Färberstraße gegen das Vordach eines Geschäftes stieß, entstand ein Sachschaden von ca. 1.500 DM. Bei der anschließenden Verkehrsunfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der Fahrer total übermüdet war und er bereits seit 36 Stunden hinter dem Steuer seines 38-Tonners saß. Seine Fahrten unterbrach er nur zum Tanken, ansonsten rollte er ständig auf den Straßen zwischen Deutschland, Österreich und Frankreich. Dem Fahrer wurde eine Zwangspause verordnet. Seine Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Mittlerweile ließ der Unternehmer das Fahrzeug durch einen Ersatzfahrer an seinen Bestimmungsort bringen. Gegen den übermüdeten Fahrzeugführer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Telefon: 0911-211-2011/12 Fax: 0911-211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: