Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (5) Fahrstunde endete im Krankenhaus

      Fürth (ots) - Am Ostermontag (24.04.00), gegen 14.00 Uhr,
wurde die Polizei zu einem Unfall auf den Großparkplatz eines
Fürther Möbelhauses gerufen. Ein 20 Jahre alter Fürther hatte
dort seinem 16 Jahre alten Cousin erlaubt, mit seinem Wagen der
Marke Honda auf dem Parkplatz herumzufahren. Dieser fuhr
zwischen den Lichtmasten des Parkplatzes einen Slalomkurs,
verlor die Kontrolle über den Wagen und rammte ungebremst die
Böschung.

    Dabei wurden der Fahrer und der auf dem Beifahrersitz mitfahrende Fahrzeughalter leicht verletzt. Am Honda Civic entstand Totalschaden in Höhe von etwa 6.000 DM. Beide Verletzte waren nicht angegurtet. Gegen den 16-Jährigen wird u. a. wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Auch der Fahrzeughalter wird angezeigt, weil er seinen Wagen einer Person ohne Führerschein überlassen hat.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Fürth - Pressestelle
Telefon: 0911-75905-224
Fax:        0911-75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: